NEWS MESSAGE

Wenigraucher: stark erhöhtes kardiovaskuläres Risiko
Rubrik: Aktuell

Zwischen der Anzahl Zigaretten und dem Risiko für Lungenkrebs besteht eine klare, linear dosisabhängige Beziehung. Anders sieht es beim kardialen und zerebrovaskulären Risiko aus.

In einer grossen Metaanalyse konnte gezeigt werden, dass das Risiko für koronare Herzerkrankungen und Schlaganfälle bei Wenigrauchern (1-4 Zigaretten täglich) im Vergleich mit starken Rauchern (20 Zigaretten täglich) überproportional erhöht ist. Bei einer Zigarette pro Tag entspricht das kardiovaskuläre Risiko bei Männern 46% und bei Frauen 31% von demjenigen starker Raucher. Bezüglich Schlaganfall sind es 41% bei Männern und 34% bei Frauen.

Der Anteil an Wenigrauchern nimmt zu, vor allem bei den unter 35-Jährigen. Hier sollte entsprechend über das erhöhte kardiovaskuläre Risiko informiert und Ausstiegshilfen angeboten werden. Die Wirksamkeit von Nikotinersatzpräparaten und Bupropion konnte bei Wenigrauchern gezeigt werden.

Quelle:
_Revue médicale suisse 634/2018/p130

REF: 15.02.2019 09:56:15 / UADCO,UAMST / 5819

WWW LINKS
_British Medical Journal - online
Low cigarette consumption and risk of coronary heart disease and stroke : meta-analysis of 141 cohort studies in 55 study reports. BMJ 2018 (360: j5855)
DOC NEWS TOP 10

25. März 2019
_Haustiere: Risiko für Zoonosen
22. März 2019
_Urinschnelltests
20. März 2019
_SWISSMEDIC: Haemocomplettan P (Fibrinogen aus Humanplasma), DHPC
_Drogenschnelltests
18. März 2019
_NEW DRUG: Patiromer (Veltassa®) bei Hyperkaliämie
15. März 2019
_SWISSMEDIC: Iberogast® Tinktur, HPC
_Schmuckstücke mit natürlichem radioaktivem Material
13. März 2019
_Insulin: Schlucken statt spritzen?
11. März 2019
_Zervixkarzinom: HPV-Test oder Abstrich?
08. März 2019
_Besserer Schutz vor gefährlicher Strahlung


 
25.03.2019 databases | contact | links | archive | legal © HCI Solutions AG